Konfirmation

„Konfi“

Konfirmation bedeutet Festmachen, Bestätigung der Taufe - ich sage Ja zu meiner Taufe, zu Gott, zu mir selbst. In einem Alter, in dem ich anfange, für mich selber zu entscheiden. Oder: Ich bin noch nicht getauft, doch Christ*in sein ist mir wichtig - dann kann ich mich als Mündige*r taufen lassen.

Für beide Wege ist die Konfirmandenzeit die Vorbereitung: Was ist mit Gott und der Kirche, was bedeutet es, Christ*in zu sein, was hat das für Folgen in Bezug auf Gerechtigkeit und Frieden?

Konfirmandenzeit ist Entdeckungsreise in den christlichen Glauben. Sie ist bei uns mit der Jugendarbeit verbunden - wir treffen uns bei ASK, im Jugendcafe ("JuCa") und Teamer*innen aus der Jugendarbeit gestalten die Konfistunden.

 

Wie läuft das ab?

Bei uns dauert die Konfirmandenzeit ein volles Jahr, von Mai bis Mai. Wir treffen uns jede Woche in der Konfigruppe und gelegentlich mal an einem Samstag, nehmen zusammen an Gottesdiensten und anderen Aktivitäten der Gemeinde teil und fahren zweimal ein Wochenende zusammen weg. 

„Konfi“ ist eine gemeinsame Sache - wir teilen uns nicht nach Bezirken auf, nur für die Gruppentreffen entscheidet man sich zu Beginn. 

Aktuelle Termine: Siehe im Kalender (Filter "Lukijugend") und auf der Lukijugend-Seite (ganz elementar = alles, was mit "Konfi" anfängt ;-) ).

Der Konfirmations- und Taufgottesdienst findet meist am dritten oder vierten Sonntag nach Ostern statt.

 

Wo?

Die Gruppentreffen finden in den beiden Gemeindehäusern statt, in Höhscheid und an der Lutherkirche. Unser erstes gemeinsames Wochenende ist auf dem Kirschkamper Hof, das zweite in einem Gruppenhaus, das wir nur für uns haben, z.B. hier.

 

Wer ist eingeladen, wer kann mitmachen?

Wer 13 ist (so plusminus….), wir gehen nach den Schuljahrgängen, jünger oder älter ist auch kein Hindernis. Wer aus einer anderen Gemeinde kommt, ist auch willkommen, manchmal geht man ja zusammen mit bester Freundin, bestem Freund - zu uns oder in die andere Gemeinde. 

Anfang Februar laden wir den Jahrgang ein, der im Mai starten soll.

 

Wer macht das?

Zuständig für das Konfijahr sind Christian Lerch, Claudia Wahl und Christian Menge - und viele engagierte Teamer*innen.

 

Und die Eltern?

Wir freuen kommen auf Elternabenden ins Gespräch - und wenn Eltern selber ins Nachdenken kommen über Gott und Kirche, gibt es das eine oder andere Angebot, auch für sich selber eine Entdeckungsreise zu machen.