Das war...

… die Sommerfreizeit in Kvinatun / Norwegen:

Wherever you are – be all there oder: unterwegs ankommen

Jugendfreizeit – Norwegen: In den letzten beiden Wochen der Sommerferien waren wir (41 Jugendliche, 11 Teamer) zusammen in Norwegen.

Fragen und Antworten wie „Bist Du bei Gott zu Hause oder nur zu Besuch?“ - „Ich bin Dauercamper“, unser 'Örtchen' Kvinalog, Ausflüge, Gemeinschaft, Stille, Alltag, Specials, Gott mal ganz konkret erlebbar und mal abstrakter zum drüber Nachdenken und Überraschungen, die nichts mit Programm und Vorgeplantem zu tun hatten, haben diese Zeit für uns alle absolut einzigartig und unvergesslich gemacht!

Irgendwie waren wir tatsächlich mit Josef, Mose und dem Volk Israel unterwegs und sind teilweise selber ein Teil dieser Geschichten geworden. Angefangen bei Josef haben wir überlegt, wie dort Konflikte entstanden sind, welche unterschiedlichen Perspektiven es gegeben haben könnte und wie Menschen damit weitergelebt haben und auch tatsächlich Vergebung leben konnten. Mit Mose haben wir den Auszug gefeiert. Er war sogar zu Gast bei 'Wetten, dass...?!' wo sich alle Wetten rund um seine Geschichten drehten. Wir haben beim Wandern gemurrt, Würmer aus dem Müsli gesucht und darüber nachgedacht, wovon wir eigentlich in unserem Leben zu viel haben. Denn das Volk Israel sollte sich immer nur so viel nehmen, wie es brauchte. Im Heiligen Land angekommen, stellten wir fest, das Spannende, wo Menschen voneinander gelernt haben, Konflikte hatten und weiter gemacht haben, ist eigentlich 'unterwegs' passiert. Da machte das Thema der Bibelarbeiten 'unterwegs ankommen' richtig Sinn. Ein Wortspiel zum Nachdenken und das Alte Testament zum richtig dabei Sein.

Die Freizeit wurde von dem engagierten Team großartig mit dem Obermotto 'Wherever you are – be all there' (Wo immer du bist, sei ganz dort) mit vielen liebevollen Programmpunkten, Bastelmöglichkeiten, Rollenspielen, Festen und Geländespielen vorbereitet. Das Team hat wirklich in der Vorbereitung und vor Ort alles gegeben (nach verlorenen Wetten liefen manche Leute nur noch mit Kronen rum, mussten einen Tag lang singen oder schweigen, ständig Schlager hören obwohl sie diese hassen, Ehen eingehen ohne verliebt zu sein, Teenielieder performen und nebenbei auch noch immer ansprechbar und kompetent sein ;0)

Jeden Abend saßen wir in gemütlicher Runde zur Abendandacht vor einer großen Weltkarte wo wir einander unsere 'Sehnsuchtsorte' vorstellten und über die Sehnsucht sprachen, die dahinter steckt.

Norwegen haben wir richtig erkundet und in uns aufgesogen. Wir sind auf DAS Naturwahrzeichen Norwegens – den Preikestolen – hinaufgewandert und durften dort bei Traumwetter ein unfassbares Panorama genießen. Eine Nacht haben wir in Planen und Zelten abenteuerlich an einem See verbracht. Wir haben einen wunderschönen Fjord entdeckt, sind über Stock und Stein bis zu unglaublichen Aussichtspunkten über den Schären geklettert, haben an Traumstränden gepicknickt und einen gemütlichen Tag zum Bummeln in Stavanger verbracht.

All das mit leckerstem Essen, in einer tollen Gemeinschaft, für die wir uns auch bewusst ganz viel Zeit genommen haben, richtig viel Begegnung mit ganz viel spürbarem Segen erfahren durften!

Danke, dass Sie uns ihre Kinder anvertrauen, danke allen, die mitgefahren sind und uns so viel zurück gegeben haben, danke einem tollen Team, das sich auf Neues einlässt, kreativ und verlässlich ist und das Herz bei den Teilnehmenden hat und danke Gott - einfach für alles!

Claudia Wahl

 

Und noch O-Töne, im Jugendcafe gesammelt - "Mein Norwegen-Kvinatun-Gruppen-Freizeit-Highlight/Statement":

- Ich war leider Gottes nicht dabei :(

- GÖTTliche Zeit in einem epischen Land (so episch, wie unser nigelnagelneuer Gottesdienst für große Jugendliche, junge Erwachsene und alle anderen, die Bock haben;))  

-Ultimativer Küchenspaß, über den wir uns den Kopf zerbrochen haben und der uns zur Verzweiflung gebracht hat.

- Christian, der neue Sätze gelernt hat, wie: In dA FaCe 

- Christian, der alle seine Sätze singen musste in Stavanger

- Claudia, die Schweigen musste 

- lustige Entführungen, die viel zu gut waren, dank der LG Ananas 

- Christian! NICHT KRATZEN! Das ist nicht gut für dich!

- schöne Wanderungen auf viel zu hohe Berge

- wundervolle Ausrutscher den Wasserfall hinunter und nette Hilfe wieder hoch 

- Morgen Yoga mit Claudia, mit „sehr leckeren“ kreativen Getränken und Garantie auf Muskelkater 

- trolliger Wetten-dass Besuch