Update: Kirchenasyl bei uns

Unsere Hoffnungen brauchen einen langen Atem - das Kirchenasyl ist noch weiterhin nötig.

Leider haben die Bemühungen von Rechtsanwältin und Unterstützenden noch keinen Erfolg gehabt - unser Gast und Schützling ist weiterhin von Abschiebung bedroht. Deshalb hat das Presbyterium entschieden, das Kirchenasyl fortzusetzen. Wer mehr wissen will, möge sich an die u.G. wenden, wir geben gerne Auskunft.

Danke an alle, die tatkräftig unterstützen - mit gemeinsamen Unternehmungen am Gemeindehaus, mit Gesprächen und kleinen und großen praktischen Hilfen!

Die Informationen zum Beginn des Kirchenasyls im März finden sich hier.

Ansprechpartner für Freizeitangebote: Timo Pauler
Ansprechpartner für alles Andere: Pfarrer Christian LerchPfarrer Christian Menge
 
Allgemeine Informationen gibt es hier.