Albert Schweitzer

Konzert zum 143. Geburtstag

Als die Cembalistin Alice Ehlers gegenüber Albert Schweitzer bedauerte, dass sie seine Philosophie nicht verstünde, antwortet ihr Schweitzer: Du bedauerst, dass du meine philosophischen Werke nicht lesen kannst, weil du nicht philosophisch beanlagt bist. Das kommt für das Lesen meiner Werke gar nicht in Betracht. Gelehrt oder ungelehrt: Wer ein bischen denken will, versteht meine philosophischen Bücher. Denn meine Philosophie ist einfach. Sie hat nur damit zu tun, dass wir einfachere und bessere Menschen werden, als wir es sind.

An Schweitzers 143. Geburtstag machen wir die Probe aufs Exempel und beschäftigen uns mit seinem schönen Text Mensch zu Mensch.

Dazu gibt es Musik, die Schweitzer mochte und auch selbst aufgeführt hat und die Vertonung eines Schweitzer-Textes von Lutherkirchen-Kantor Ludwig Audersch.

Wir treffen uns auf der warmen Orgelempore.

Eintritt frei – Ausgangskollekte.